Andermatt bekommt sein Hallenbad früher

Di, 26. Nov. 2013

Auch nach der Eröffnung des «Chedi» in Andermatt investiert die ASA kräftig. 2014 starten die Bauarbeiten für das Hallenbad, das Hotel «Radisson Blu» sowie das vierte Apartmenthaus.

Das Bauprogramm der Andermatt Swiss Alps (ASA) ist auch für 2014 dicht. Bisher wurden 400 Millionen Franken in Andermatt verbaut, nun stehen weitere Grossinvestitionen an. Für 2014 sind unter anderem der Baubeginn des Hallenbades, des Hotels Radisson Blu und des vierten Apartmenthauses geplant, wie es in einer Medienmitteilung vom Dienstag, 26. November, heisst. Fortgesetzt werden die umfangreichen Infrastruktur- und Umgebungsgestaltungsarbeiten. Gemeinsam mit der Matterhorn-Gotthard-Bahn (MGBahn) wird zudem der Neubau des Bahnhofes Andermatt mit der integrierten Ski-Talstation vorbereitet. Sobald die entsprechenden Bewilligungen erteilt seien, beginne der Ausbau der SkiArena Andermatt-Sedrun, heisst es in der Mitteilung weiter. Freuen dürften sich die Andermatter insbesondere darüber, dass das Hallenbad statt 2016 bereits im kommenden Jahr realisiert werden soll. Die Eröffnung des Hallenbads ist für 2017 vorgesehen. Das Bad umfasst neben einem ein 25-Meter-Becken ein Nichtschwimmer- sowie ein Planschbecken und einen 700 Quadratmeter grossen Sauna- und Fitnessbereich.

Mehr dazu in der Ausgabe vom 27. November.

Ralph Aschwanden

Kategorie: 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses