2016 fahren Gondeln auf den Gütsch

| Do, 17. Sep. 2015

Am Donnerstag, 17. September 2015, erfolgte auf dem Oberalp der Spatenstich für die Sesselbahn Oberalp-Calmut. Schon im nächsten Jahr könnten zudem die Gondelbahn auf den Gütsch sowie ein Teil der Verbindung Andermatt-Sedrun vollendet werden. Samih Sawiris hat aber noch weitere Pläne.

9,5 Millionen Franken kostet die neue Sechser-Sesselbahn Oberalp-Calmut. Sie ist das Kernstück der Verbindung der Skigebiete von Andermatt  und Sedrun und soll im kommenden Jahr – wenn die Bahn fertiggestellt ist – dereinst 2400 Personen pro Stunde vom Oberalppass auf die Skipisten befördern können. Am Donnerstag, 17. September 2015, wurde auf dem Oberalppass in Anwesenheit von Investor Samih Sawiris sowie der Regierungsrat Jon Domenic Parolini (Graubünden) und Frau Landammann Heidi Z'graggen der Spatenstich für die neue Bahn vollzogen. Noch in diesem Jahr will man die neue Tal- und Bergstation der Sesselbahn fertigstellen. Für die Zukunft haben die Andermatt Swiss Alps grosses vor. So soll unter anderem bereits im kommenden Jahr die Gondelbahn auf den Nätschen fertiggestellt werden. Und Samih Sawiris blickte noch weiter voraus: Für den ägyptischen Investor ist klar, dass Disentis «als dritte Schwester» in die Skiregion Andermatt-Sedrun eingebunden werden soll, wie er am Medientermin anlässlich des Spatenstiches betonte.

Mehr zum Baustart auf dem Oberalp in der Ausgabe vom 19. September 2015.

Ralph Aschwanden

Foto: Samih Sawiris beim Baustart auf dem Oberalp am Donnerstag, 17. September 2015.

Kategorie: 

Kommentare

Ja das ist Super Sawirris ist einfach genial Wen Disentis auch noch dazu kommt wird das eines der besten Skigebiete der Schweiz . Andermatt - Sedrun-Disentis Super da können die Toggenburger noch etwas lernen

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses