Im Frühling wird am Bahnhof Nätschen gebaut

| Di, 17. Nov. 2015

Die letzte Einsprache ist vom Tisch: im Frühling sollen beim neuen Standort des Bahnhofs Nätschen die Baumaschinen auffahren.

Der neue Bahnhof Nätschen wird zirka 450 Meter westlich und etwas unterhalb des bestehenden Bahnhofes realisiert. Mit der neuen Linienführung der Skiinfrastrukturanlage werden die Mittelstation der Bergbahnen und der neue Bahnhof nahe beieinander liegen. Nachdem nun die Linienführung der neuen Gondelbahn auf den Nätschen geklärt ist (UW vom 14. November) steht einem Baubeginn im Frühling 2016 nichts mehr im Weg. Denn: vergangene Woche konnte die letzte Einsprache gegen das Projekt mit dem Bundesamt für Verkehr (BAV) bereinigt werden, wie Jan Bärwalde, Pressesprecher der MGBahn auf Anfrage mitteilt. Die Baubewilligung sei für den Januar in Aussicht gestellt worden. Die MGBahn rechnet mit Projektkosten von 19,5 Millionen Franken. Im Bereich des Restaurants wurde die Linienführung optimiert und dadurch der Abstand zwischen Gleisanlagen und Restaurant vergrössert.

Mehr dazu in der Ausgabe vom 18. November 2015.

Mathias Fürst

Kategorie: 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses