Das Hotel 4B soll ans Wärmenetz

| Mi, 02. Dez. 2015

Das Projekt «Wärmeverbund Göschenen-Andermatt» wächst – ist aber noch immer nicht rentabel. Wichtige Verhandlungen laufen in nächster Zeit in Bezug auf das Hotel 4B.

Das Projekt «Wärmeverbund Göschenen-Andermatt» wächst, ist aber noch nicht rentabel. «Wir befinden uns immer noch in einer Vorinvestitionsphase», sagt Roger Nager, Gemeindepräsident von Andermatt und Verwaltungsratspräsident der Netzgesellschaft Andermatt AG. Zwar habe die Netzgesellschaft bereits bedeutende Abnehmer gefunden. Trotzdem sei das Heizwerk in Göschenen derzeit nur zu einem Drittel ausgelastet. «Da ist also noch viel Kapazität vorhanden», sagt Roger Nager. In Kürze werden daher die Verhandlungen mit den Investoren des Hotels 4B und der weiteren, geplanten Apartmenthäuser aufgenommen, die im nächsten Jahr gebaut werden sollen. «Wird das Hotel 4B dem Wärmenetz angeschlossen, wäre dies für uns ein weiterer wichtiger Meilenstein», betont Roger Nager. Er ist zuversichtlich, dass auch dieses Hotel dem Wärmenetz angeschlossen werden kann.

Mehr dazu in der Ausgabe vom 2. Dezember 2015.

Kategorie: 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses