Andermatt Swiss Alps AG mit Geschäftsjahr 2015 zufrieden

| Do, 14. Apr. 2016

Die Andermatt Swiss Alps AG (ASA) ist weiterhin auf Kurs. Insgesamt wurden im Projekt des Tourismusresorts Andermatt bisher 548 Millionen Franken investiert. Auch für das laufende Jahr sind weitere Meilensteine geplant.

Die Andermatt Swiss Alps AG blickt auf ein erfreuliches Geschäftsjahr 2015 zurück. «Trotz schwierigem wirtschaftlichem Umfeld wurden Immobilien für über 110 Millionen Franken verkauft», schreibt das Unternehmen in einer Medienmitteilung anlässlich der Präsentation ihres Jahresabschlusses. Das Geschäftsjahr wurde mit einem budgetierten Defizit von 35,6 Millionen Franken abgeschlossen. Nach wie vor befinde man sich in einer Aufbauphase, in der hohe Kosten für Infrastrukturen und die Fertigstellung der Immobilien anfallen würden, heisst es weiter. Das Hotel The Chedi Andermatt steigerte den Ertrag um 28 Prozent. Die SkiArena Andermatt–Sedrun nahm die erste neue Sesselbahn in Betrieb. Ein fünftes Apartmenthaus sowie das Hotel 4B und die Gotthard Residences erlebten den Baustart. Im Dezember 2015 konnte erstmals eine Obligationenanleihe über 50 Millionen Franken erfolgreich platziert werden. Insgesamt wurden in Andermatt bisher 548 Millionen Franken investiert. Auch für das laufende Jahr sind weitere Meilensteine im Projekt des Tourismusresorts Andermatt geplant. Im Vordergrund steht dabei die offizielle Eröffnung des 18-Loch, Par 72 Championship Golfplatzes. Neben dem fünften, im Bau befindlichen Apartmenthaus Schneefalke steht der Baubeginn für zwei weitere neue Apartmenthäuser, Edelweiss und Wolf, in diesem Jahr an. Die Bauarbeiten für das zweite Hotel der ASA gehen ebenso zügig voran wie die Arbeiten für die dazugehörigen Gotthard Residences. In der SkiArena Andermatt–Sedrun schliesslich ist die Eröffnung der zweiten, neuen Sesselbahn, jener vom Oberalppass auf den Calmut geplant. Zudem wird, je nach Verlauf des Bewilligungsverfahrens, noch in diesem Jahr mit dem Bau der neuen Zubringer-Gondelbahn vom Bahnhof Andermatt via Nätschen auf den Gütsch begonnen.

UW

Mehr dazu in der Ausgabe vom Samstag, 16. April 2016.

Die Bauarbeiten gehen nach der Winterpause wieder zügig voran. Foto: Doris Marty

Kategorie: 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses