Saisonende für Aline Danioth

| Di, 13. Dez. 2016

Aline Danioth hat sich beim Weltcup- Riesenslalom in Sestriere eine Knieverletzung am linken Bein zugezogen. Das bedeutet das Saisonende für die junge Andermatterin.

Die Abklärungen an der Universitätsklinik Balgrist am 12. Dezember zeigten, dass sie sich eine Kreuzbandruptur, einen Riss am inneren Meniskus und eine Zerrung des inneren Seitenbandes zugezogen hatte, schreibt Swiss Ski in der Medienmitteilung vom 13. Dezember. Die 18-jährige Urnerin wird am 14. Dezember in Zürich operiert. In der Saison 2016/17 wird die Jugend-Olympiasiegerin und Junioren-Weltmeisterin somit nicht mehr Skifahren können.

Mehr dazu in der Ausgabe vom 14. Dezember 2016.

 

 

 

 

 

Kategorie: 

Kommentare

Die Frage sei hier einmal erlaubt warum jeden Winter so viele Verletzungen irgend etwas Stimmt nicht, es betrifft ja nicht nur die Schweizer den auch andere Nationen haben die gleichen Probleme. Wünsche gute Besserung und das Sie nächstes Jahr wieder zurück kommt.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses