Feuerwehr löscht Cheminéebrand in Bürglen

| Mi, 15. Feb. 2017

Am Montag kam es in einem Wohnhaus in Bürglen zu einem Cheminéebrand. Die ausgerückten Feuerwehren konnten ihn schnell unter Kontrolle bringen. Verletzt wurde niemand.

Am Montagabend, 13. Februar, kurz vor 17.45 Uhr, ging bei der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Uri die Meldung über ein Cheminéebrand in einem Wohnhaus in Bürglen ein. Den rund 60 ausgerückten Feuerwehrleuten gelang es, den Brand schnell zu löschen und ein Übergreifen des Feuers auf den Rest des Hauses zu verhindern. Es wurde niemand verletzt. Die Schadensumme dürfte gemäss Polizei mehrere zehntausend Franken betragen. Im Einsatz standen die Feuerwehren Bürglen, Spiringen und Unterschächen sowie die Kantonspolizei Uri.

Kategorie: 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses