180 Autos aus Bristen sicher ins Tal gebracht

| Sa, 18. Mär. 2017

Seit Samstagmorgen, 18. März, ist die Bevölkerung von Bristen wieder mobiler: In einer einmaligen Grossaktion wurden 180 Fahrzeuge kontrolliert an der Abbruchstelle der Bristenstrasse vorbeigeführt, teilt die Baudirektion Uri mit. Die Aktion verlief reibungslos.

Während diesem Sondereinsatz wurde die Abbruchstelle permanent mit Messgeräten überwacht, heisst es in der Medienmitteilung. Im Amsteg wurden bei der Talstation der Standseilbahn Parkplätze für die Bristner Bevölkerung hergerichtet. Zusätzliche Stellplätze für Autos, die nicht täglich gebraucht werden, stehen auf dem ehemaligen Areal der AlpTransit Gotthard AG bereit.

Am Samstagnachmittag – unmittelbar nach der Autoaktion – wurde bereits mit den Instandsetzungsarbeiten begonnen. Auf der Baustelle wird zweischichtig gearbeitet. Auch an den Wochenenden werden die Sanierungsarbeiten fortgesetzt. Ziel der Baudirektion Uri ist es, dass die Bristenstrasse an Ostern wieder befahren werden kann. Dieser Termin kann jedoch nur bei einem optimalen Bauverlauf gewährleistet werden.

Kategorie: 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses