Auf den Urner Strassen verloren zwei Personen das Leben

| Mo, 20. Mär. 2017

Im Jahr 2016 haben sich gleich viele polizeilich registrierte Verkehrsunfälle ereignet wie im Vorjahr. Es waren auch genau gleich viele Personen an den Unfällen beteiligt. Insgesamt verletzten sich 133 Personen. Zwei Menschen starben.

Die Kantonspolizei Uri hat am 20. März die Verkehrsunfallstatistik 2016 veröffentlicht. Insgesamt wurden im Kanton Uri 410 Unfälle polizeilich registriert. Das sind genau gleich viele wie im Vorjahr. 2 Personen verloren dabei ihr Leben (Vorjahr: 3). 19 Menschen verletzten sich schwer (Vorjahr: 23) und 114 wurden leicht verletzt (Vorjahr: 118).

Insgesamt sank die Anzahl der verletzten Personen gegenüber dem Vorjahr um 6,3 Prozent. An den Verkehrsunfällen waren 794 Personen beteiligt – genau gleich viele wie im Vorjahr. «Ein statistischer Zufall», wie Oliver Schürch, Chef der Bereitschafts- und Verkehrspolizei auf Anfrage erläutert. Davon waren 11 (13) Personen Fussgänger und 783 (781) Lenker oder Mitfahrer von Fahrzeugen. Der Sachschaden beläuft sich auf 2,9 Millionen Franken (Vorjahr: 3,2 Millionen).

Mehr dazu in der Ausgabe vom 22. März 2017.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses