Osterverkehr staute sich auf 14 Kilometern

| Fr, 14. Apr. 2017

Wer die Ostertage im Süden verbringen will, brauchte Geduld. Der Verkehr staute sich am Karfreitag vor dem Gotthard-Nordportal auf bis zu 14 Kilometern.

Seit Donnerstag stauen sich die Fahrzeuge auf der Autobahn im Kanton Uri in Richtung Süden. Auch in der Nacht auf Freitag löste sich der Stau nie ganz auf. Am Karfreitag erreichte der Stau während Stunden eine Länge von 14 Kilometern, wie der TCS mitteilte. Dies entspricht zirka einer Wartezeit von 2,5 Stunden. Noch ist kein Ende der Blechschlange abzusehen, auch am Karfreitag Nachmittag nach 16.00 Uhr meldet der Kanton Uri noch eine Staulänge von 12 Kilometern und ein Zeitverlust auf der Fahrt Richtung Süden von bis zu 2 Stunden. Auch auf der Kantonsstrasse zwischen Erstfeld und Göschenen muss wegen Verkehrsüberlastung weiter mit Zeitverlusten gerechnet werden.

Kategorie: 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses