Aktivisten verhüllten das Telldenkmal

| So, 06. Aug. 2017

Am Sonntagmorgen stellte die Kantonspolizei Uri fest, dass das Telldenkmal mit einem schwarzen Tuch verhüllt war. Zur Aktion bekannte hat sich die Partei National Orientierter Schweizer (PNOS).

Am Sonntagvormittag, 6. August, kurz vor 8.00 Uhr, stellte die Polizei fest, dass am Telldenkmal in Altdorf ein schwarzes Tuch angebracht war. Eine Bewilligung lag nicht vor. Im Umfeld des Denkmals hielten sich rund ein Dutzend Personen auf. Zur Aktion bekannt hat sich die Partei National Orientierter Schweizer (PNOS). Der Vorsitzende der PNOS wurde durch die Polizei befragt und wird verzeigt. Die Verhüllung konnte durch den Unterhaltsdienst umgehend entfernt werden. Sachschaden ist keiner entstanden.

Kapo Uri

Kategorie: 

Kommentare

Es ist dem UW hoch anzurechnen, dass die Redaktion sich nicht für Propagandazwecke einspannen lässt. Leider ganz anders der "Luzerner Blick", der den rechten Extremisten auch noch eine reisen Plattform bietet. Bravo UW!
Gibt es evtl. eine PNOS-Zelle in Uri? Distanziert sich die SVP-Uri von dieser Aktion?
Was hat denn die SVP damit zu tun? Oder anders gefragt: wieso versuchen Sie hier in Ihrem Kommentar eine Verbindung mit der SVP zu konstruieren? Hätten Sie etwa gerne eine Verbindung, damit Sie diese dann genüsslich "zerpflücken" könnten? Da muss ich Sie wohl enttäuschen: da die SVP nichts mit dieser Gruppierung und auch nichts mit dieser Aktion zu tun hat, braucht sie sich auch nicht zu distanzieren. Nur weil Sie sich "Buchhalter" nennen, haben Sie ja auch nichts mit der Buchhaltung oder den Managerboni bei der Credit Suisse oder der UBS zu tun; aber konstruiert ist schnell etwas...

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses