PW-Fahrer stirbt nach 200-Meter-Sturz in die Tiefe

| Sa, 09. Sep. 2017

Im Gemeindegebiet von Realp hat sich am 8. September ein tödlicher Autounfall ereignet. Opfer ist ein 52-jähriger Autofahrer.

Am Freitag, 8. September, kurz nach 11.45 Uhr, war der Lenker eines Personenwagens mit Zuger Kontrollschildern auf der Furkastrasse unterwegs. Bei Tiefenbach geriet das Fahrzeug aus derzeit unbekannten Gründen über die Strasse hinaus und stürzte in der Folge rund 200 Meter in die Tiefe. Der 52-jährige Fahrzeuglenker wurde dabei aus dem Auto geschleudert und zog sich tödliche Verletzungen zu. Das total beschädigte Auto konnte in einer aufwendigen Aktion geborgen werden. Im Einsatz standen die Rega, die Schadenwehr Gotthard, die Feuerwehr Andermatt, ein privates Bestattungsinstitut, die Swiss Helicopter AG, zwei private Abschleppdienstunternehmen sowie die Staatsanwaltschaft und die Kantonspolizei Uri.

Kapo Uri

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses