Kässbohrer Schweiz AG errichtet Schweizer Hauptsitz im Kanton Uri

| Do, 07. Dez. 2017

Die Kässbohrer Schweiz AG baut ihren zukünftigen Schweizer Hauptsitz in der Werkmatt Uri. Ab Sommer 2019 entstehen im Kanton Uri rund 30 neue Arbeitsplätze in den Bereichen Verwaltung, Verkauf, Service, Schulung, Endmontage und Produktion von Spezialfahrzeugen, hauptsächlich von Pistenfahrzeugen.

Am Donnerstag, 7. Dezember 2017, hat die Kässbohrer Schweiz AG den Kaufvertrag mit dem Kanton Uri für den Erwerb einer rund 6000 Quadratmeter grossen Industrielandparzelle in der «Werkmatt Uri» unterzeichnet. Dies teilte die Volkswirtschaftsdirektion Uri am selben Tag mit. Volkswirtschaftsdirektor Urban Camenzind sprach von einem «grossen Freudentag für die Urner Volkswirtschaft».

Mehr dazu in der Ausgabe vom 9. Dezember 2017.

Handschlag nach der Vertragsunterzeichnung für den ersten Landkauf in der Werkmatt Uri zwischen der Kässbohrer Schweiz AG und dem Kanton Uri: (von links) von der Volkswirtschaftsdirektion Christoph Müller, Christian Raab und Regierungsrat Urban Camenzind; von der Kässbohrer Schweiz AG CEO Jens Rottmair, CFO Alexander Schöllhorn und Geschäftsführer Remo Bulgheroni. (Foto: zVg)

Kategorie: 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses