Unfälle auf Autobahn und Axenstrasse mit hohem Sachschaden

| Mo, 11. Dez. 2017

Zwei Unfälle auf der Autobahn A2 sowie auf der Axenstrasse gingen ohne Verletzungsfolge aus. Es entstand jedoch Sachschaden von insgesamt 52'000 Franken.

Am Sonntagabend, 10. Dezember, kurz nach 20.30 Uhr, fuhr eine Schwyzer PW-Lenkerin auf der Axenstrasse in südliche Fahrtrichtung. Ausgangs des Axentunnels geriet das Fahrzeug ins Schleudern und kam auf die Gegenfahrbahn. Beim Versuch der Fahrerin, das Auto zurückzulenken, kollidierte dieses mit der rechtsseitigen Leitplanke. Durch den Aufprall wurde das Fahrzeug anschliessend auf die Gegenfahrbahn gestossen, wo es mit einem stillstehenden Personenwagen aus dem Kanton Zürich kollidierte. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beträgt rund 22’000 Franken.

Am Montagmorgen, 11. Dezember, kurz nach 6.00 Uhr, fuhr ein Berner Autofahrer auf der Autobahn A2 in südliche Fahrtrichtung. Kurz nach dem Seelisbergtunnel kollidierte das Auto aus derzeit unbekannten Gründen mit der Mittelleitplanke. Durch den Aufprall wurde das Fahrzeug weggeschleudert und prallte in der Folge gegen die rechtsseitige Leitplanke. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beträgt rund 30'000 Franken.

Kategorie: 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses