«Wir müssen umrüsten, eine Alternative gibt es nicht»

| Fr, 04. Mai. 2018

Im «Grünen Wald» soll der Ball künftig auf Kunstrasen rollen. Für die Umrüstung seiner Heimstätte benötigt der Fussballklub Schattdorf von der Gemeinde finanzielle Unterstützung in Höhe von 950'000 Franken.

Seit dem Wegfall seiner drei Trainingsplätze in der Kastelen im Jahr 2012 hat der Fussballklub Schattdorf mit Platzproblemen zu kämpfen. Bis zu vier Mannschaften müssen sich ein Spielfeld zum Trainieren teilen. Zur Behebung seiner Platznot möchte der Verein den Naturrasen auf dem Sportplatz Grüner Wald (Bild) in einen Kunstrasen umwandeln. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 1,65 Millionen Franken. Den grössten Teil davon soll die Gemeinde übernehmen. «Wir müssen umrüsten, eine Alternative gibt es nicht», sagt FCS-Präsident René Deplazes. Die Schattdorfer Bevölkerung stimmt am 10. Juni über das Begehren des grössten Vereins im Dorf ab.

Mehr dazu in der UW-Ausgabe vom 5. Mai 2018.

Simon Gisler

Kategorie: 

Kommentare

Meiner Meinig noche gits no ander Vereine wiä diä Füessballer............

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses