Neubau schmälert Jahresgewinn

| Fr, 11. Mai. 2018

Zufrieden trotz Umsatzrückgang. Grund ist der Neubau der Raststätte in Fahrtrichtung Süd. Ausgewiesen wird ein Jahresgewinn von knapp 1,1 Millionen Franken.

Das Jahr 2017 reihe sich nahtlos in die Vorjahre ein, heisst es im Geschäftsbericht. Trotz der Bautätigkeit und dem damit verbundenen Ertragsausfall weist die Gotthard Raststätte A2 Uri AG erneut ein äusserst positives Ergebnis aus. Der Umsatz von 22,4 Millionen Franken entspricht den Erwartungen des Verwaltungsrates. Das operative Ergebnis fiel sogar noch höher aus als budgetiert.

Der Umsatzrückgang von 940’000 Franken ist auf den Neubau der Anlage Richtung Süd zurückzuführen. Ausgewiesen wird ein Jahresgewinn 2017 von knapp 1,1 Millionen Franken. Im Vorjahr waren es 1,43 Millionen Franken.

Mehr dazu in der Ausgabe vom 12. Mai 2018.

Kategorie: 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses