Strassensperrungen auf A2 und Kantonsstrasse

| Fr, 11. Mai. 2018

Infolge Unterhalts- und Reinigungsarbeiten muss auf der Autobahn A2 zwischen Amsteg und Göschenen sowie in der Schöllenen in der kommenden Woche mit Behinderungen und Teilsperrungen gerechnet werden. In der Nacht von 16. auf 17. März ist auch die Kantonsstrasse zwischen Intschi und Elmen gesperrt.

Für die Autobahn A2 sind laut Baudirektion Uri jeweils folgende Sperrungen oder Verkehrsbehinderungen vorgesehen (jeweils von 22.00 bis 05.00 Uhr):

– Sonntag, 13., auf Montag, 14. Mai 2018, Schöllenen, Reinigung Galerien, Baustelle mit Verkehrsregelung von Hand
– Montag, 14., auf Dienstag, 15. Mai 2018, Amsteg – Göschenen; Fahrtrichtung Süd gesperrt, Umleitung auf Kantonsstrasse
– Dienstag, 15., auf Mittwoch, 16. Mai 2018, Göschenen – Amsteg; Fahrtrichtung Nord gesperrt, Umleitung auf Kantonsstrasse
– Mittwoch, 16., auf Donnerstag, 17. Mai 2018, Göschenen – Wassen; Fahrtrichtung Nord gesperrt, Umleitung auf Kantonsstrasse, sowie Tunnel Steglaui gesperrt, Umleitung via Dorf Göschenen
– Donnerstag, 17., auf Freitag, 18. Mai 2018, Wassen – Göschenen; Fahrtrichtung Süd gesperrt, Umleitung auf Kantonsstrasse, sowie Reinigung der Tunnels in der Schöllenen, fahrende Baustelle mit Verkehrsregelung von Hand.

Das Amt für Betrieb Nationalstrassen dankt den Anwohnerinnen und Anwohnern sowie den Verkehrsteilnehmenden für das Verständnis.

Bauarbeiten gibt es auch auf der Kantonsstrasse Intschi/Elmen, und diese kommen gut voran. So kann der Verkehr im Baustellenbereich dieses Wochenende, 12. und 13. Mai, zweispurig geführt werden. Über das Pfingstwochenende (19. bis 21. Mai 2018) sowie an Fronleichnam (31. Mai 2018) kann die Baustelle ebenfalls zweispurig befahren werden.
In der Nacht vom 16. auf den 17. Mai 2018 muss die Strasse von 19.45 Uhr bis 5.30 Uhr jedoch für jeglichen Verkehr gesperrt werden. Der Verkehr wird über die A2 umgeleitet. Für öV-Benutzer ist ein kostenloser Shuttle-Service Wassen-Intschi und retour eingerichtet.

Seit August 2017 saniert die Baudirektion Uri in Zusammenarbeit mit den SBB einen rund 300 Meter langen Abschnitt der Stützmauer sowie den angrenzenden Strassenbereich in Intschi/Elmen. Die Arbeiten wurden nötig, nachdem im Frühjahr 2017 auf dem betroffenen Strassenabschnitt mehrere grosse Risse entdeckt wurden. Insgesamt investieren die Baudirektion zusammen mit den SBB rund 3 Millionen Franken in die Sanierung der Stützmauer und der Strasse.

Kategorie: 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses