Aline Danioth wird Zweite auf Melchsee-Frutt

Erneut Grund zur Freude für Aline Danioth: Nach dem dritten Rang vom Donnerstag wurde die Andermatterin am Freitagabend, 26. Januar, als erste Schweizerin Zweite beim FIS-Europacup Nachtslalom auf Melchsee-Frutt.
27.01.2018


Meistgelesen

  • 01Wenn der Uristier die Brasilienflagge ziert
  • 02Gemeinderat sagt Nein zum Kunstrasenprojekt
  • 03Wegen stark eingeschränktem Sichtfeld in Kontrolle hängengeblieben
  • 04Gotthardtunnel acht Nächte gesperrt
  • 05Neue digitale Umgebung fürs «Urner Wochenblatt»
  • 06Pilot stirbt bei Helikopterabsturz
  • 07«Uri im Wandel» feiert Ende Juni Premiere

Der Sieg ging wie schon am Vortag an Anna Swenn Larsson. Aline Danioth büsste am anspruchsvollen Cheselenhang vier Zehntel auf die Schwedin ein. Auf Rang drei klassierte sich die Schwedin Charlotta Saefvenberg. Mit Elena Stoffel im fünften und Carole Bissig im 13. Rang konnten sich zwei weitere Schweizerinnen vor heimischem Publikum in Szene setzen. Am Start waren 77 Athletinnen.

UW