Auffahrunfall beim Flüelertunnel

Der Unfall nach der Nordausfahrt des Flüelertunnels forderte keine Verletzten. Es entstand aber Sachschaden in der Höhe von 15'000 Franken.
12.02.2018


Meistgelesen

  • 01Helikopter kollidiert mit Heuseil - niemand verletzt
  • 02Flurin Riedi verlässt Andermatt-Urserntal Tourismus
  • 03Mehrere Schnellfahrer verzeigt
  • 04So vielfältig wurde der 1. August gefeiert
  • 05Sie konnten ohne Flügel fliegen
  • 06Speed-Rekord für Dani Arnold in der Grandes Jorasses Nordwand
  • 07Gipfelglück mit der einzigen Urner Bergführerin

Am Samstag, 10. Februar, kurz vor 15.00 Uhr, fuhr eine PW-Lenkerin mit Aargauer Kontrollschildern auf der Axenstrasse in Richtung Norden. Kurz nach dem Flüelertunnel bremste sie ihr Fahrzeug bis zum Stillstand ab. Der nachfolgende Lenker eines Personenwagens mit Neuenburger Kontrollschildern erkannte die Situation zu spät und kollidierte gegen das Heck des Aargauer Personenwagens. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 15'000 Franken.

Kapo Uri