Naturschutz

Beobachtungsplattform erlaubt Blick auf Wattlandschaft

Naturliebhaber werden ihre Freude daran haben: Im Reussdelta entsteht eine neue Wattlandschaft.
02.05.2018


Meistgelesen

  • 01Helikopter kollidiert mit Heuseil - niemand verletzt
  • 02Flurin Riedi verlässt Andermatt-Urserntal Tourismus
  • 03Mehrere Schnellfahrer verzeigt
  • 04So vielfältig wurde der 1. August gefeiert
  • 05Sie konnten ohne Flügel fliegen
  • 06Speed-Rekord für Dani Arnold in der Grandes Jorasses Nordwand
  • 07Gipfelglück mit der einzigen Urner Bergführerin

Der Tümpel für das Flachgewässer ist bereits angelegt, ebenso das Fundament für die Beobachtungsplattform. Zurzeit folgt der Aufbau der Holzkonstruktion, zu dem ein Steg führen wird. Auf einer Ausgleichsfläche für den Kiesabbau arbeitet der Kanton derzeit an einem Naturschutzprojekt, das langsam deutlich Gestalt annimmt. Im Reussdelta sollen bedrohte und gefährdete Vögel und Amphibien einen ruhigen Platz zum Brüten und Laichen finden. Die offizielle Übergabe an die Bevölkerung ist für Juni geplant. 

Mehr dazu in der Ausgabe vom 2. Mai 2018

 

Verwandte Artikel