Der Kanton ehrt seine Sport-Cracks

Für gewöhnlich sieht man sie im Skianzug, in Laufschuhen, auf dem Rad oder in Schwingerhosen. Zur Ehrung durch den Kanton am Freitagabend, 17. Februar, im Theater(uri) zeigten sich die besten Urner Sportlerinnen und Sportler für einmal von ihrer privaten Seite.
17.02.2017


Meistgelesen

  • 01Nach den Prüfungen die Freude!
  • 02BWZ-Rektor David Schuler tritt zurück
  • 03Stein prallt gegen Auto – eine Person verletzt
  • 04Für Schulschwimmlehrerin beginnt neuer Lebensabschnitt
  • 05Isenthal hat die längste Leiter der Welt
  • 06Als Uri um europäische TV-Ehren spielte
  • 07In der Erstfelder Pfaffenmatt grünt es

Insgesamt 50 Athleten, Sportförderer und Funktionäre sowie 6 Teams wurden von Landammann Beat Jörg für ihre Leistungen geehrt. Mit der Triathletin Jolanda Annen, der Skifahrerin Aline Danioth oder dem Radfahrer Reto Indergand standen auch Cracks auf der Bühne, welche die Urner Farben schon an Olympischen Spielen, Weltmeisterschaften oder Europameisterschaften vertreten haben. Statt dem Kampf gegen die Gegner stand für einmal die Geselligkeit im Vordergrund. So gelang es Moderator Walti Tresch in lockerer Runde, den momentan erfolgreichsten Urner Sportlern das ein oder andere Geheimnis zu entlocken.

Mehr dazu in der UW-Ausgabe vom 22. Februar 2017.

Simon Gisler