Rollhockey

Der RHC Uri steht im Superfinal

Die Damen des RHC Uri haben am Samstag, 28. April, das Spiel gegen Uttigen mit 8:3 gewonnen und stehen nun im Endspiel um die Schweizer Meisterschaft, wo sie auf Montreux treffen.
30.04.2018


Meistgelesen

  • 01Helikopter kollidiert mit Heuseil - niemand verletzt
  • 02Flurin Riedi verlässt Andermatt-Urserntal Tourismus
  • 03Mehrere Schnellfahrer verzeigt
  • 04So vielfältig wurde der 1. August gefeiert
  • 05Sie konnten ohne Flügel fliegen
  • 06Speed-Rekord für Dani Arnold in der Grandes Jorasses Nordwand
  • 07Gipfelglück mit der einzigen Urner Bergführerin

Die Favoritenrolle und der damit verbundene Druck sorgten zusammen mit dem mutigen Beginn der Uttigerinnen in der Startphase für weiche Knie bei den Urnerinnen. Viele unpräzise Zuspiele, teilweise ein Chaos in der Abwehr und Ratlosigkeit im Spiel nach vorne dominierten. Uttigen nutzte diese Phase denn auch prompt zum Führungstreffer. Am nervösen Auftritt der Urnerinnen änderte sich auch nach dem Ausgleich durch Jasmin Schuler nichts. Es blieb ein Zitterspiel. Torfrau Annalena Schenardi war einige Male gefragt. Die Wende kam in der 25. Minute: Innerhalb von 37 Sekunden schlugen Stephanie Gehlhaar und Jasmin Schuler gleich drei Mal zu!

Mehr dazu in der UW-Ausgabe vom 2. Mai 2018.

UW