Finanzierung von MooveUri 2017 ist gesichert

Das Freestylefestival MooveUri 2017 findet wie geplant am 27. und 28. Oktober in Flüelen statt. Die Organisatoren hatten wegen finanzieller Schwierigkeiten eine Crowdfunding-Aktion gestartet, die nun erfolgreich war.
13.08.2017


Meistgelesen

  • 01«Es ist nicht nur Volleyball, es ist ‹äs Chäferfäscht›»
  • 02BWZ-Rektor David Schuler tritt zurück
  • 03Stein prallt gegen Auto – eine Person verletzt
  • 04Isenthal hat die längste Leiter der Welt
  • 05Als Uri um europäische TV-Ehren spielte
  • 06Autofahrer mit 124 respektive 119 km/h in 50er-Zone unterwegs
  • 07Der Wolf hat wohl erneut zugeschlagen

Innerhalb von zwei Monaten konnten damit die fehlenden Finanzen aufgetrieben werden. Kombiniert mit diversen Einsparungen auf der Kostenseite wird so die Durchführungen des Festivals möglich, teilen die Organistoren mit.

Finanzverantwortlicher Marcel Greimel war gar ein bisschen überrascht, dass MooveUri tatsächlich durchgeführt werden kann: «Aufgrund des hohen Fehlbetrages an finanziellen Mittel habe ich eigentlich mit einer Absage von MooveUri 2017 gerechnet. Dass es nun doch klappt, ist einfach grossartig», sagt er laut der Medienmitteilung. «Die Crowdfunding-Aktion war ein voller Erfolg, und es fühlt sich gut an, so viele Unterstützer zu haben.» I

n den verbleibenden zehn Wochen steht noch viel Planung an. Die grösste Herausforderung dürfte hierbei die Helfersuche darstellen. Doch Marcel Greimel zeigt sich zuversichtlich: «Die Crowdfunding-Aktion hat gezeigt, dass wir viele Fans haben. Das stimmt mich äussert zuversichtlich, dass wir die benötigten helfenden Hände finden werden.» Weitere Informationen zum Festival und die Anmeldung als Helfer sind auf www.mooveuri.ch zu finden.