Gold im Team-Event für Aline Danioth

Die Nachwuchs-Athleten von Swiss-Ski glänzen an der Junioren-WM in Davos auch im Teamwettkampf. Das Team mit der Andermatterin Aline Danioth holte sich Gold im Mannschafts-Wettbewerb.
04.02.2018


Meistgelesen

  • 01Helikopter kollidiert mit Heuseil - niemand verletzt
  • 02Flurin Riedi verlässt Andermatt-Urserntal Tourismus
  • 03Mehrere Schnellfahrer verzeigt
  • 04Gipfelglück mit der einzigen Urner Bergführerin
  • 05Speed-Rekord für Dani Arnold in der Grandes Jorasses Nordwand
  • 06Sie konnten ohne Flügel fliegen
  • 07«Wir sind noch nicht da, wo wir gerne hin möchten»

Semyel Bissig, Marco Odermatt, Aline Danioth und Camille Rast sorgten für den ersten Schweizer WM-Triumph in dem auf Junioren-Stufe seit sechs Jahren ausgetragenen Mannschafts-Wettbewerb. Am Samstag, 3. Februar, setzten sie sich im Final gegen Norwegen mit 3:1 durch. Einzig der Abfahrts- und Super-G-Weltmeister Marco Odermatt musste sich in seinem Duell geschlagen geben. Die Andermatterin Aline Danioth zeigte eine souveräne Leistung: Sie setzte sich in jedem ihrer Läufe gegen ihre Konkurrentin durch. So auch im Final im Duell gegen Kaia Norbye. Für die Urnerin war dies die zweite Medaille an der Junioren-WM der Alpinen in Davos. Am Mittwoch, 31. Januar, hatte sie im Slalom die Bronzemedaille gewonnen.

Im Super-G am Sonntag, 4. Februar, lief es der Urnerin dann nicht mehr wunschgemäss. Aline Danioth schied aus.