Grosser Rat heisst Landkauf gut

In seiner letzten Sitzung in diesem Jahr hat der Korporationsrat Uri alle Geschäfte einstimmig angenommen – in zwei Fällen jedoch mit Änderungen. Für «Uri 18» will die Korporation ein Riesenrad mieten.
01.12.2017


Meistgelesen

  • 01«Es ist nicht nur Volleyball, es ist ‹äs Chäferfäscht›»
  • 02BWZ-Rektor David Schuler tritt zurück
  • 03Stein prallt gegen Auto – eine Person verletzt
  • 04Isenthal hat die längste Leiter der Welt
  • 05Als Uri um europäische TV-Ehren spielte
  • 06Autofahrer mit 124 respektive 119 km/h in 50er-Zone unterwegs
  • 07Der Wolf hat wohl erneut zugeschlagen

Ohne Gegenstimme sagten die 30  Korporationsrätinnen und -räte am Freitag, 1. Dezember, Ja zum Kauf von zwei Parzellen der AlpTransit Gotthard AG (ATG) im Gebiet Birtschen in Erstfeld – allerdings mit dem Zusatz, dass der Korporationsrat umgehend als erste Instanz mit den Einzelheiten der Kaufverträge schriftlich bedient werden muss. Ein entsprechender Antrag von Anton Furger (Erstfeld) wurde vom Rat mit 29 zu 1 Stimmen gutgeheissen. Auch ins Budget wurde eine Änderung aufgenommen.

Mehr dazu in der UW-Ausgabe vom 2. Dezember 2017.

Simon Gisler