Hydrant umgefahren

Ein Lieferwagen hat in Andermatt einen Hydranten umgefahren. Durch die austretenden Wassermassen wurden ein Keller und eine Garage überflutet. Verletzt wurde niemand.
28.11.2017


Meistgelesen

  • 01Wenn der Uristier die Brasilienflagge ziert
  • 02Wegen stark eingeschränktem Sichtfeld in Kontrolle hängengeblieben
  • 03Gemeinderat sagt Nein zum Kunstrasenprojekt
  • 04Gotthardtunnel acht Nächte gesperrt
  • 05Neue digitale Umgebung fürs «Urner Wochenblatt»
  • 06Peter Tresch ist neuer Landratspräsident
  • 07Bevölkerung droht mit Bürgeraktion

 Am Montag, 27. November, kurz vor 13.45 Uhr fuhr der Lenker eines Lieferwagens mit Solothurner Kontrollschildern auf der Turmmattstrasse in Andermatt und beabsichtigte zu wenden. Beim Rückwärtsfahren in die Gotthardstrasse übersah der Lenker in der dortigen Kurve einen Hydranten und fuhr diesen um. Aufgrund des starken Wasseraussflusses wurden ein Keller sowie eine Garage überflutet. Verletzt wurde niemand. Der genaue Sachschaden an den Gebäuden kann noch nicht beziffert werden. Im Einsatz standen die Feuerwehr Andermatt, Arbeiter der Gemeinde Andermatt und die Kantonspolizei Uri.

Kapo