Meistgelesen

  • 01Wenn der Uristier die Brasilienflagge ziert
  • 02Gemeinderat sagt Nein zum Kunstrasenprojekt
  • 03Gotthardtunnel acht Nächte gesperrt
  • 04Neue digitale Umgebung fürs «Urner Wochenblatt»
  • 05Pilot stirbt bei Helikopterabsturz
  • 06«Uri im Wandel» feiert Ende Juni Premiere
  • 07Zwischen Arth-Goldau und Flüelen fallen am Freitagvormittag die Züge aus

Sie haben ihn sich in diesem Jahr erfüllt und diese Entscheidung sehr wohl überlegt. «Verrückt», sagten die einen. «Mutig», die anderen. Schliesslich gibt es noch drei Kinder. Doch gerade wegen ihnen hat das junge Ehepaar entschieden, vier Monate lang, sein Leben auf das Wesentliche und Wichtige zu reduzieren: viel Arbeit mit den Tieren im Einklang und Rhythmus der Natur auf der Sittlisalp und ganz viel gemeinsame Zeit. Das Paradies auf Erden, nicht nur für die Kinder.

Mehr dazu in der Ausgabe vom 15. Juli 2017

Franka Kruse