Coronavirus

Kafur sucht Helferinnen und Helfer im medizinischen Bereich

Um die Urner Gesundheitsversorgung zu stärken, schafft der Kanton einen Personalpool mit Freiwilligen. Gefragt sind Personen mit einem medizinischen Hintergrund.
24.03.2020

Die Urner Bevölkerung und auch das Urner Gesundheitswesen stehen in den kommenden Wochen vor noch nie dagewesenen Herausforderungen. Es werden daher Personen im medizinischen Bereich gesucht. Um die Urner Gesundheitsversorgung zu stärken, schafft der Kanton einen Personalpool mit Freiwilligen. Gefragt sind Personen mit einem medizinischen Hintergrund. Aus dem gemeinsamen Personalpool sollen Gesundheitseinrichtungen (Spital, Pflegeheime, Spitex et cetra) unterstützt werden. Mitglieder des Personalpools werden bei Bedarf für Einsätze angefragt und mit einem pauschalen Stundensatz je nach Institution und Funktion entlöhnt. Für einen Einsatz infrage kommen gesunde Personen unter 65 Jahren, die keiner Risikogruppe angehören, einen medizinischen Hintergrund haben (zum Beispiel Fachpersonen aus der Pflege, Samariter, Betreuer und Betreuerinnen), aber aktuell einen anderen Beruf ausüben, sowie Studierende der Medizin und so weiter. Wer sich einen solchen Einsatz vorstellen kann, kann seine Daten hier im Onlineformular angeben. Alternativ kann die Meldung auch per Mail an afg@ur.ch erfolgen.

Mehr dazu in der gedruckten Ausgabe oder im E-Paper. Kein Abo? Hier bestellen!

Meistgelesen

  • 0122 Coronafälle im Kanton Uri
  • 02Erster Todesfall im Kanton Uri
  • 03Bereits 31 offiziell Infizierte im Kanton Uri
  • 04Aufruf von Landammann Roger Nager an die Urnerinnen und Urner
  • 05Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Personen weiter gestiegen
  • 06Informationen aus dem Kantonalen Führungsstab vom 28. März
  • 0738 Personen in Uri infiziert