Klassikfestival von Weltformat gestartet

Kein geringerer als der russisch-deutsche Starpianist Igor Levit hat das Festival Andermatt Swiss Alps Classics eröffnet. Bis am 1. Juli folgt ein ganzer Auftrittsreigen von weltbekannten Künstlerinnen und Künstlern.
26.06.2017


Meistgelesen

  • 01«Es ist nicht nur Volleyball, es ist ‹äs Chäferfäscht›»
  • 02BWZ-Rektor David Schuler tritt zurück
  • 03Stein prallt gegen Auto – eine Person verletzt
  • 04Isenthal hat die längste Leiter der Welt
  • 05Als Uri um europäische TV-Ehren spielte
  • 06Autofahrer mit 124 respektive 119 km/h in 50er-Zone unterwegs
  • 07Der Wolf hat wohl erneut zugeschlagen

Wer die karge Mehrzweckhalle der Armee in Andermatt kennt, traute wohl seinen Augen kaum. Der riesige Raum mit Turnhallen-Charme präsentierte sich am Abend des 25. Juni als moderner, gediegener Konzertsaal. In der Mitte auf einem grossen Podium stand ein Steinway-Flügel, dem Jahrhundertpianist Igor Levit die wunderbarsten Klänge entlockte. Die erste Ausgabe des Festivals Andermatt Swiss Alps Classics feierte am Sonntagabend, 25. Juni, feierliche Premiere. Bis am 1. Juli geben sich weltbekannte Stars der klassischen Musik «die Klinke in die Hand».

Mehr dazu in der Ausgabe vom 28. Juni 2017.

Markus Arnold

Zum Foto: Igor Levit bei seiner beeindruckenden Interpretation von Beethovens «33 Veränderungen über einen Walzer von Anton Diabelli». (Foto: Elia Roman)