Kollegitheater erarbeitet zweite Eigenproduktion

Unter Spielleiter Matteo Schenardi wagt sich das Kollegitheater an die zweite Eigenproduktion.
11.03.2018


Meistgelesen

  • 01Freude herrscht bei 48 Urner Maturandinnen und Maturanden
  • 02Wenn der Uristier die Brasilienflagge ziert
  • 03Wegen stark eingeschränktem Sichtfeld in Kontrolle hängengeblieben
  • 04Gemeinderat sagt Nein zum Kunstrasenprojekt
  • 05Göschenen feiert seinen Landratspräsidenten
  • 06Isenthal setzt mit «Via Urschweiz» auf die Zukunft
  • 07Gotthardtunnel acht Nächte gesperrt

Nach dem Klassiker «Animal Farm» von George Orwell geht es im aktuellen Stück des Kollegitheaters um das Gefühl von zu Hause. Wie fühlt es sich an? Wie riecht es? Wie klingt es? Zum Bespiel so wie das Geräusch von sich auflösendem Zucker . Das Zitat einer Schülerin steht Pate für den Titel des neuen Stücks. Am Montag, 12. März, beginnt der Vorverkauf.

Mehr dazu in der Ausgabe vom 10. März 2018

Franka Kruse