Lieber «sec» oder «doux» ins neue Jahr?

Fremdsprachen sollte man können, dachte er. Der Wassner zog nach Neuenburg, lernte Französisch, wurde Koch, Sommelier und Ambassadeur du Champagne. Ein Beitrag über Reto Künzi, auch über Ravioli und Gnocchi.
31.12.2017


Meistgelesen

  • 01«Es ist nicht nur Volleyball, es ist ‹äs Chäferfäscht›»
  • 02BWZ-Rektor David Schuler tritt zurück
  • 03Stein prallt gegen Auto – eine Person verletzt
  • 04Für Schulschwimmlehrerin beginnt neuer Lebensabschnitt
  • 05Isenthal hat die längste Leiter der Welt
  • 06Als Uri um europäische TV-Ehren spielte
  • 07Nach den Prüfungen die Freude!

Ob Sekt, Prosecco oder Champagner. Die Geschmäcke sind so unterschiedliche wie die Preise oder die Methoden, mit denen die Schaumweine hergestellt werden. Einer, der sich auf diesem Fachgebiet bestens auskennt ist Reto Künzi. Der Wassner zog nach Neuenburg, lernte Französisch, wurde Koch, Sommelier und Ambassadeur du Champagne. Zusammen mit seinem Geschäftspartner gründete  er eine eigene Firma, die sich auf Weinhandel, Esswaren und Gastronomieprodukte spezialisiert. In den vergangenen 17 Geschäftsjahren besuchte er 300 bis 400 Weinkellereien. Er gibt Weinkurse und ist auch der Ravioliguru im Land. 

Erich Herger

Mehr dazu in der UW-Ausgabe vom Samstag, 30. Dezember 2017.