Linda Indergand zieht eine Zwischenbilanz mit Spitzenresultaten

Linda Indergand ist mit Spitzenresultaten in die Saison gestartet – eine Riesenfreude und Grund für eine Zielkorrektur.
11.06.2017


Meistgelesen

  • 01Verdienter Lohn nach intensiver Prüfungszeit
  • 02Nach den Prüfungen die Freude!
  • 03Feierlicher Lehrabschluss für 135 junge Berufsleute
  • 04BWZ-Rektor David Schuler tritt zurück
  • 05Stein prallt gegen Auto – eine Person verletzt
  • 06Für Schulschwimmlehrerin beginnt neuer Lebensabschnitt
  • 07Isenthal hat die längste Leiter der Welt

Ihr schlechtestes Ergebnis bei einem Bikerennen in dieser Saison: ein 4. Platz beim Weltcup in Albstadt, Deutschland. «Ich kann mich absolut nicht beklagen», sagt Linda Indergand und lacht. Bei zwei Proffix-Swiss-Bike-Cups fuhr die 23-Jährige aus Silenen auf Rang 1 beziehungsweise 3, beim Weltcup in Nove Mesto na Morave in Tschechien setzte sie sich auf Rang 3. Linda Indergand ist auf Kurs und geht zuversichtlich in die zweite Saisonhälfte.

Mehr dazu in der Ausgabe vom 10. Juni 2017.