Rollhockeyhalle wird saniert und erweitert

Die offene Dorfgemeinde Seedorf erteilt ein Mandat bezüglich der Fusion mit Bauen. Die RHC-Halle soll saniert und die Wege ins Ried beleuchtet werden.
19.05.2017


Meistgelesen

  • 01Wenn der Uristier die Brasilienflagge ziert
  • 02Gemeinderat sagt Nein zum Kunstrasenprojekt
  • 03Gotthardtunnel acht Nächte gesperrt
  • 04Neue digitale Umgebung fürs «Urner Wochenblatt»
  • 05Pilot stirbt bei Helikopterabsturz
  • 06«Uri im Wandel» feiert Ende Juni Premiere
  • 07Zwischen Arth-Goldau und Flüelen fallen am Freitagvormittag die Züge aus

Einstimmig, zur Überraschung von Gemeindepräsident Max Aschwanden gar ohne Diskussion, erteilte die offene Dorfgemeinde Seedorf am 18. Mai ihrem Gemeinderat ein Mandat bezüglich der Fusion mit Bauen. Das bedeutet nun: Der Gemeinderat Seedorf prüft das Gesuch des Bauener Gemeinderats zur Aufnahme von Fusionsverhandlungen im Detail.

Ebenso einstimmig hiess die Versammlung ein Kreditbegehren über 100’000 Franken für die Sanierung und Erweiterung der Rollhockeyhalle Seedorf gut.

Mehr dazu in der Ausgabe vom 20. Mai 2017.