Sie nahm den direkten Weg zur Orgel

Leonie Imholz ist 13 Jahre alt und lernt seit vier Jahren Orgel – und das, ohne davor Klavier gespielt zu haben. Ein ungewöhnlicher Weg zu einem besonderen Instrument.
13.12.2017


Meistgelesen

  • 01Wenn der Uristier die Brasilienflagge ziert
  • 02Gemeinderat sagt Nein zum Kunstrasenprojekt
  • 03Gotthardtunnel acht Nächte gesperrt
  • 04Neue digitale Umgebung fürs «Urner Wochenblatt»
  • 05Pilot stirbt bei Helikopterabsturz
  • 06«Uri im Wandel» feiert Ende Juni Premiere
  • 07Zwischen Arth-Goldau und Flüelen fallen am Freitagvormittag die Züge aus

Am Anfang, da wollte Leonie Imholz keiner unterrichten. Orgel lernen? Ohne vorher Klavier gespielt zu haben? Und das noch mit neun Jahren? Die Urner Orgellehrer schüttelten den Kopf. Lea Ziegler-Tschalèr lächelt, wenn sie das erzählt. Sie probierte es. Leonie Imholz ist heute 13 Jahre. Seit vier Jahren nimmt sie nun Orgelunterricht und übt fleissig – «und sie spielt schon sehr gut», lobt ihre Musiklehrerin.

Mehr dazu in der Ausgabe vom 13. Dezember 2017.