Urner Radballer brillieren am Cupfinal

Erfolgreicher Cupfinal-Samstag für Radsport Altdorf: Es konnten sich erneut drei Teams für den Cupfinal qualifizieren und diese drei Teams klassierten sich auf den Rängen 1, 3 und 4 von den insgesamt acht Teams. Gleich zwei Urner Teams werden die Schweiz bei den verschiedenen Weltcups vertreten.
05.03.2018


Meistgelesen

  • 01Freude herrscht bei 48 Urner Maturandinnen und Maturanden
  • 02Wenn der Uristier die Brasilienflagge ziert
  • 03Wegen stark eingeschränktem Sichtfeld in Kontrolle hängengeblieben
  • 04Gemeinderat sagt Nein zum Kunstrasenprojekt
  • 05Göschenen feiert seinen Landratspräsidenten
  • 06Isenthal setzt mit «Via Urschweiz» auf die Zukunft
  • 07Gotthardtunnel acht Nächte gesperrt

Roman Schneider und Paul Looser spielen in diesem Jahr ihre erste gemeinsame Saison und gewannen am Samstag, 3. März, in der Radsporthalle in Altdorf gleich den Cup. Das NLB-Team vom Radsport Altdorf, mit Beda Planzer und Fabian Hauri, schaffte es an diesem Tag unter die besten vier Teams der Schweiz und konnte somit grosse Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Altdorf II mit Claudio Zotter und Simon Marty schliesslich sicherte sich Rang 3. Damit und mit den Punkten aus der bisherigen Meisterschaft konnten sich Claudio Zotter und Simon Marty zudem für die Weltcup-Turniere qualifizieren – bei welchen nur drei Schweizer Teams teilnehmen können. Dies gelang dem Altdorf II-Duo das erste Mal in ihrer Karriere und somit können die beiden bald noch mehr internationale Radball-Luft schnuppern.

Mehr dazu in der Ausgabe vom 7. März 2018.

Michelle Marty