Wassen

Urner Schafhalter fühlen sich im Stich gelassen

Mehrere Personen haben einen Wolf nahe bei den Schafweiden gesichtet. Es wurde glücklicherweise kein Schaf gerissen. Doch die Schafhalter fühlen sich vom Kanton im Stich gelassen.
Von Markus Arnold 05.06.2018
Mehr dazu in der gedruckten Ausgabe oder im E-Paper. Kein Abo? Hier bestellen!


Meistgelesen

  • 01Wenn der Uristier die Brasilienflagge ziert
  • 02Gemeinderat sagt Nein zum Kunstrasenprojekt
  • 03Wegen stark eingeschränktem Sichtfeld in Kontrolle hängengeblieben
  • 04Gotthardtunnel acht Nächte gesperrt
  • 05Neue digitale Umgebung fürs «Urner Wochenblatt»
  • 06Pilot stirbt bei Helikopterabsturz
  • 07«Uri im Wandel» feiert Ende Juni Premiere

Verwandte Artikel