Wassen wehrt sich gegen drohende Filialschliessung

Die Gemeinde Wassen ruft zur Protestaktion gegen eine drohende Schliessung der Postfiliale im Dorf auf.
16.05.2017


Meistgelesen

  • 01Wenn der Uristier die Brasilienflagge ziert
  • 02Gemeinderat sagt Nein zum Kunstrasenprojekt
  • 03Gotthardtunnel acht Nächte gesperrt
  • 04Neue digitale Umgebung fürs «Urner Wochenblatt»
  • 05Pilot stirbt bei Helikopterabsturz
  • 06«Uri im Wandel» feiert Ende Juni Premiere
  • 07Zwischen Arth-Goldau und Flüelen fallen am Freitagvormittag die Züge aus

Noch gibt es die Poststelle in der Einwohnergemeinde Wassen. Doch das könnte spätestens im Jahr 2020, also bereits in drei Jahren, ganz anders aussehen. Denn die Filiale im Urner Oberland läuft bei der Post unter der Kategorie «zu überpüfen», das könnte die Schliessung bedeuten. Sollte dies eintreffen, kämen auf die Kunden nicht nur aus Wassen, sondern auch von der Göscheneralp und aus dem Meiental lange Wege von mehr als 12 Kilometern bis zur nächsten Postfiliale in Erstfeld oder Andermatt zu. Der Gemeinderat lädt die ganze Bevölkerung des Urner Oberlandes am Samstag, 20. Mai, zu einer Infoveranstaltung in Wassen ein, auf der Bürgerinnen und Bürger diskutieren und protestieren können.

Mehr dazu in der Ausgabe vom 17. Mai 2017

Franka Kruse