Zwei Unfälle auf Urner Strassen

In Sisikon und Seedorf haben sich am Montagmorgen, 12. Februar, zwei Unfälle ereignet. Beim Unfall in Sisikon verletzte sich ein Mann. Es entstand Sachschaden in beträchtlicher Höhe.
12.02.2018


Meistgelesen

  • 01Helikopter kollidiert mit Heuseil - niemand verletzt
  • 02Flurin Riedi verlässt Andermatt-Urserntal Tourismus
  • 03Mehrere Schnellfahrer verzeigt
  • 04So vielfältig wurde der 1. August gefeiert
  • 05Sie konnten ohne Flügel fliegen
  • 06Speed-Rekord für Dani Arnold in der Grandes Jorasses Nordwand
  • 07Gipfelglück mit der einzigen Urner Bergführerin

Am Montag, 12. Februar 2018, um 5.30 Uhr kam es auf der Axenstrasse zu einem Verkehrsunfall. Ein Urner PW-Lenker war in Fahrtrichtung Nord unterwegs, als er kurz vor der Tellsplatte die Herrschaft über sein Auto verlor und auf die Gegenfahrbahn geriet. Ein entgegenkommender Autofahrer mit Zuger Kontrollschildern konnte nicht mehr ausweichen und es kam zu einer Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen. Dabei verletzte sich der Fahrer des Zuger Autos. Er wurde durch den Rettungsdienst Uri zur Kontrolle ins Kantonsspital gebracht. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf rund 60‘000 Franken.

Ebenfalls am Montag, 12. Februar 2018, kurz nach 6.30 Uhr, fuhr der Lenker eines Lieferwagens mit Tessiner Kontrollschildern auf der A2 in Richtung Norden. Kurz vor dem Seelisbergtunnel kam sein Fahrzeug ins Schleudern, weil er seine Fahrweise nicht an die winterlichen Strassenverhältnisse anpasste. In der Folge kollidierte das Fahrzeug mit der Mittelleitplanke, rutschte über die Wendeplatte auf die Fahrbahn in Richtung Süden und kam dort zum Stillstand. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf rund 14‘000 Franken.

Kapo Uri