Erste neue Skianlage ist betriebsbereit

Die Betriebsbewilligung der ersten neuen Anlage in der SkiArena liegt auf dem Tisch. Am Freitag, 27. November, startet am Gemsstock der tägliche Betrieb.
17.11.2015


Meistgelesen

  • 01Heidi Z’graggen fehlen 61 Stimmen
  • 02«Süüber»-Ware kommt ohne Plastik auf den Markt
  • 03UKB schliesst Filialen und führt Videoberatung ein
  • 04Yvonne Baumann nimmt Wahl nicht an
  • 05PW-Fahrer verursacht zwei Kollisionen unter Alkoholeinfluss
  • 06Jubiläumsabend mit viel Prominenz
  • 07Bundesrat genehmigt Projekt für Halbanschluss Altdorf

Seit einigen Wochen steht sie da, und inzwischen hat sie mehrere Tests durchlaufen müssen. Erst jetzt darf die neue Sechsersesselbahn am Gemsstock aber definitiv in Betrieb genommen werden. Am vergangenen Montag, 16.November, hat die Andermatt-Sedrun Sport AG (ASS) die Betriebsbewilligung vonseiten des Bundesamtes für Verkehr erhalten, wie Silvio Schmid, Direktor der ASS, auf Anfrage des «Urner Wochenblattes» bestätigt. Noch müssen sich Skifans aber etwas gedulden, bis sie die neue Sechsersesselbahn Gurschen–Gurschengrat zum ersten Mal ausprobieren können. Denn die geplante Eröffnung der Skisaison am Gemsstock vom kommenden Samstag muss wegen des milden Wetters erneut verschoben werden. «Aufgrund der aktuellen Prognosen gehen wir aber davon aus, dass wir den täglichen Betrieb am Gemsstock am Freitag, 27. November, starten können», sagt Silvio Schmid. Da es am Wochenende schneien dürfte, steht der Saisoneröffnung am Gemsstock dann wohl auch nichts mehr im Weg.

Martina Tresch-Regli