Erstfelder Umzug mit rekordverdächtigen 31 Nummern

Kirchenrenovation, Verkehrskreisel, Chinesen im «Frohsinn», Kapelle im Erstfeldertal, die Flüeler Seerose: Der Fasnachtsumzug in Erstfeld vom Sonntag, 11. Februar, hat sich vor allem lokalen und kantonalen Themen gewidmet.
11.02.2018


Meistgelesen

  • 01Helikopter kollidiert mit Heuseil - niemand verletzt
  • 02Flurin Riedi verlässt Andermatt-Urserntal Tourismus
  • 03Mehrere Schnellfahrer verzeigt
  • 04So vielfältig wurde der 1. August gefeiert
  • 05Sie konnten ohne Flügel fliegen
  • 06Speed-Rekord für Dani Arnold in der Grandes Jorasses Nordwand
  • 07Gipfelglück mit der einzigen Urner Bergführerin

Das Publikum ist in Scharen erschienen. Der Umzug mit insgesamt 31 Nummern dauerte rund anderthalb Stunden. Weitere Fotos zum Erstfelder Fasnachtsumzug gibts auch auf unserer Bildstrecke.

 

Mehr zur Fasnacht in der Ausgabe vom 14. Februar 2018.

Markus Arnold