Wir suchen Sepps, Josefs, Josefines ...

Zum «Seppitag» startet das UW eine Aktion. Wir laden alle Josefs, Sepps, Josefines, Joes, Giuseppes, Josis für ein Gruppenbild ein. Machen Sie mit.
09.03.2018


Meistgelesen

  • 01Wenn der Uristier die Brasilienflagge ziert
  • 02Gemeinderat sagt Nein zum Kunstrasenprojekt
  • 03Wegen stark eingeschränktem Sichtfeld in Kontrolle hängengeblieben
  • 04Gotthardtunnel acht Nächte gesperrt
  • 05Neue digitale Umgebung fürs «Urner Wochenblatt»
  • 06Pilot stirbt bei Helikopterabsturz
  • 07«Uri im Wandel» feiert Ende Juni Premiere

Am Montag, 19. März, ist wieder Josefstag. Dazu startet das «Urner Wochenblatt» dieses Jahr eine Aktion. Wir möchten möglichst viele Personen, die den Namen «Josef» oder eine seiner Abwandlungen tragen, auf ein Foto bekommen. Dieses Gruppenbild wird am Samstag, 17. März, im UW veröffentlicht.

582 Einträge für «Josef» im Kanton Uri gibt es im Telefonbuch, «Josefine» nur elfmal. Ein «Josef Gisler» taucht dagegen 94 Mal auf, ein «Josef Arnold» erscheint 84 Mal. Egal ob Arnold oder Gisler oder Müller oder Muheim – wir laden alle Urner Josefines, Josefs, Josis, Sepps, Finis, Giuseppes, Joes, Josipas, Bepis, Yussufs, Josefas, Pinas (und so weiter) ein, zum Fototermin am Mittwoch, 14. März, um 17.30 Uhr in der Kantine des St. Josef in Altdorf zu kommen. Das Foto wird der Urner Fotograf Valentin Luthiger machen. Es gibt ein kleines Erinnerungsgeschenk. Wir freuen uns über jeden Teilnehmer und jede Teinehmerin.