Zwei mutmassliche Opferstockdiebe verhaftet

Die Urner Polizei hat zwei Spanier verhaftet, die im Verdacht stehen, Opferstöcke geplündert zu haben. Die Ermittlungen laufen noch.
10.01.2018


Meistgelesen

  • 01«Es ist nicht nur Volleyball, es ist ‹äs Chäferfäscht›»
  • 02BWZ-Rektor David Schuler tritt zurück
  • 03Stein prallt gegen Auto – eine Person verletzt
  • 04Für Schulschwimmlehrerin beginnt neuer Lebensabschnitt
  • 05Isenthal hat die längste Leiter der Welt
  • 06Als Uri um europäische TV-Ehren spielte
  • 07Nach den Prüfungen die Freude!

Am Freitagnachmittag, 5. Januar, ging bei der Kantonspolizei Uri ein Hinweis auf verdächtige Personen beim Kirchplatz in Altdorf ein. Die ausrückende Patrouille konnte anlässlich der eingeleiteten Nahfahndung in Schattdorf zwei spanische Staatsangehörige anhalten und einer Kontrolle unterziehen. Dabei konnten diverse Gegenstände sichergestellt werden, die typischerweise für Opferstockdiebstähle verwendet werden. Zudem fanden die Polizeiangehörigen Noten- und Münzgeld von wenigen Tausend Franken. Die beiden mutmasslichen Opferstockdiebe im Alter von 54 und 38 Jahren wurden festgenommen und befinden sich in Untersuchungshaft.

Die bisherigen Ermittlungen der Polizei ergaben Hinweise auf einen Opferstockdiebstahl in der Kapelle St. Anna bei der Pfarrkirche in Altdorf. Derweil sind diverse weitere Abklärungen im Gange. So wird untersucht, ob die beiden Verhafteten allenfalls noch für weitere, vergleichbare Delikte in anderen Kantonen in Frage kommen.

Kapo