Altes Hagenhaus weicht einem Schulneubau

Die Gemeinde Altdorf möchte das alte Hagenhaus an der Seedorferstrasse durch einen Neubau ersetzen. Der Grund: Die Schule braucht mehr Platz.
13.05.2017


Meistgelesen

  • 01Wenn der Uristier die Brasilienflagge ziert
  • 02Gemeinderat sagt Nein zum Kunstrasenprojekt
  • 03Gotthardtunnel acht Nächte gesperrt
  • 04Neue digitale Umgebung fürs «Urner Wochenblatt»
  • 05Pilot stirbt bei Helikopterabsturz
  • 06«Uri im Wandel» feiert Ende Juni Premiere
  • 07Zwischen Arth-Goldau und Flüelen fallen am Freitagvormittag die Züge aus

Das Schulhaus Hagen soll erweitert werden – das ist einer der Hauptpunkte bei der offenen Dorfgemeinde von Altdorf am Donnerstag, 1. Juni, 19.00 Uhr. Denn um ab dem Schuljahr 2020/21 den normalen Schulbetrieb weiter zu ermöglichen, braucht es zusätzliche Klassenzimmer mit Nebenräumen, heisst es in der Botschaft zur offenen Dorfgemeinde. Der Gemeinderat hat sich entschlossen, dazu das alte Hagenhaus abzureissen.

Mehr dazu in der Ausgabe vom 13. Mai 2017.