Ski alpin

Der Kombinierer der 70er-Jahre wird 70

Frisur wie ein Beatles, ein Rennfahrer aus der «Popzeit» des Skisports. Walter Tresch war der Kombinierer, 1972 Vizeweltmeister hinter Gustavo Thöni. Er feiert den 70. Geburtstag.
Von Erich Herger 01.05.2018


Meistgelesen

  • 01Helikopter kollidiert mit Heuseil - niemand verletzt
  • 02Flurin Riedi verlässt Andermatt-Urserntal Tourismus
  • 03Mehrere Schnellfahrer verzeigt
  • 04So vielfältig wurde der 1. August gefeiert
  • 05Sie konnten ohne Flügel fliegen
  • 06Speed-Rekord für Dani Arnold in der Grandes Jorasses Nordwand
  • 07Gipfelglück mit der einzigen Urner Bergführerin

Januar 1973. Walter Tresch posiert im Zielraum der Lauberhornrennen. Er wurde hinter Christian Neureuther Zweiter im Slalom. Am 4. Mai feiert der Schweizer Kombinierer der 1970er-Jahre den 70. Geburtstag. «Es ist ein Glück, diesen Tag feiern zu können. Ich mache aber keine grosse Party», erklärt Walter Tresch, Vizeweltmeister 1972 in der Kombination in Sapporo, gegenüber dem «Urner Wochenblatt». Es gebe ein Geburtstagsfest im Freundeskreis in Valbella, ein Fest mit der Familie am Bodensee und mit den Angehörigen in Bristen. Gute Freunde wie Bernhard Russi, Adolf Ogi und Reto Furrer werde er im Sommer zu einer Golfrunde einladen.

Mehr dazu in der UW-Ausgabe vom 2. Mai 2018.

UW