Dorfladen und Postagentur unter einem Dach

Die Arbeitsgruppe Dorfladen Unterschächen hat ihr Etappenziel erreicht: Ein Drittel des benötigten Kapitals ist gesichert. Nun wird eine Genossenschaft gegründet.
12.06.2015


Meistgelesen

  • 01Wenn der Uristier die Brasilienflagge ziert
  • 02Freude herrscht bei 48 Urner Maturandinnen und Maturanden
  • 03Wegen stark eingeschränktem Sichtfeld in Kontrolle hängengeblieben
  • 04Gemeinderat sagt Nein zum Kunstrasenprojekt
  • 05Göschenen feiert seinen Landratspräsidenten
  • 06Gotthardtunnel acht Nächte gesperrt
  • 07Peter Tresch ist neuer Landratspräsident
Die Bestrebungen der Arbeitsgruppe Dorfladen Unterschächen waren erfolgreich: Bis Ende Mai sind knapp 240 verbindliche Absichtserklärungen für die Zeichnung von Anteilscheinen im Wert von je 500 Franken eingegangen. «Dieses Engagement zeigt, dass sich die Unterschächner für einen Dorfladen einsetzen wollen», sagt Hans Muheim, Mitglied der Arbeitsgruppe. Auch im Bereich der Post zeichnet sich eine optimale Lösung ab. Die Poststelle soll als Agentur im neuen Dorfladen weitergeführt werden. Der neue Dorfladen, der Anfangs 2016 eröffnet werden soll, kommt im ehemaligen Restaurant Alpenrosen an der Klausenpassstrasse zu stehen. Um den Dorfladen erfolgreich betreiben zu können, ist die Arbeitsgruppe auf weitere Geldquellen angewiesen.

Mehr dazu in der Ausgabe vom Samstag, 13. Juni 2015.

Doris Marty