Eine Person verletzt sich bei Motorradunfall

Am Sustenpass hat sich ein Motorradfahrer bei einem Auffahrunfall verletzt. Er musste mit der Rega ins Spital geflogen werden.
13.08.2017


Meistgelesen

  • 01Verdienter Lohn nach intensiver Prüfungszeit
  • 02Nach den Prüfungen die Freude!
  • 03Feierlicher Lehrabschluss für 135 junge Berufsleute
  • 04BWZ-Rektor David Schuler tritt zurück
  • 05Für Schulschwimmlehrerin beginnt neuer Lebensabschnitt
  • 06Stein prallt gegen Auto – eine Person verletzt
  • 07Isenthal hat die längste Leiter der Welt

Am Sonntagmittag, 13. August, kurz nach 12.00 Uhr fuhr eine Fahrzeugkolonne von Wassen Richtung Sustenpass. Kurz vor dem «Sustenbrüggli» mussten die Fahrzeuge ihre Geschwindigkeit infolge eines bergwärts fahrenden Radfahrers verlangsamen. Dabei fuhr ein Motorradlenker mit Tessiner Kontrollschilder gegen das Heck eines Personenwagens. Der Lenker des Motorrades stürzte und zog sich dabei Verletzungen zu. Er musste mit der Rega in ein ausserkantonales Spital geflogen werden. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf 10'000 Franken. Bei beiden Unfallbeteiligten wurden Tests auf Alkohol durchgeführt, diese verliefen negativ. Infolge des Unfalles musste die Sustenpassstrasse für zirka eine Stunde gesperrt werden. Beim Verkehrsunfall standen die Rega, der Rettungsdienst Uri, ein lokaler Abschleppdienst, das Amt für Tiefbau sowie die Kantonspolizei Uri im Einsatz. (kapo)