Los geht es am Bahnhof, der allein schon Geschichte geschrieben hat. Von hier aus folgt man den Informationsschildern mit dem "G" und kommt zu markanten Punkten des Dorfes, das quasi die Vorgeschichte des Basistunnels erzählt. Vor allem für Touristen soll der neue Weg Interessantes bieten, aber auch Gäste der Region dürften an dem attraktiv gestaltetem Rundweg ihre Freude haben.

Mehr dazu in der Ausgabe vom 1. Juni 2016


Meistgelesen

  • 01Axenstrasse ab Samstag mit Einschränkungen wieder befahrbar
  • 02Instandstellungsarbeiten Axenstrasse nur bei trockener Witterung möglich
  • 03Zwei verletzte Personen und hoher Sachschaden
  • 04Wechsel in der Betriebsleitung
  • 05FDP fordert bauliche Übergangslösung am Axen
  • 06Integrations-Restaurant des Roten Kreuzes erhält 12 GaultMillau Punkte
  • 07Regierung wendet sich wegen Axen an den Bundesrat