Neuer Weg zum Hotel Maderanertal geplant

Ein neuer Kiesweg soll die Zufahrt ins hintere Maderanertal erleichtern und das Gebiet touristisch aufwerten. Die Bewilligung für den Bau der neuen Erschliessungsstrasse liegt bereits vor.
07.03.2018


Meistgelesen

  • 01Wenn der Uristier die Brasilienflagge ziert
  • 02Gemeinderat sagt Nein zum Kunstrasenprojekt
  • 03Wegen stark eingeschränktem Sichtfeld in Kontrolle hängengeblieben
  • 04Gotthardtunnel acht Nächte gesperrt
  • 05Neue digitale Umgebung fürs «Urner Wochenblatt»
  • 06Pilot stirbt bei Helikopterabsturz
  • 07«Uri im Wandel» feiert Ende Juni Premiere

Im Berghotel ganz hinten im Maderanertal haben schon Berühmtheiten wie Friedrich Nietzsche übernachtet. Seit dem Besuch des deutschen Philosophen im Jahr 1870 hat das Traditionshaus schon mehrmals seinen Besitzer gewechselt. Am Zufahrtsweg hingegen hat sich bis heute nur wenig geändert. Noch immer führt ein steiler Waldweg mit engen Kurven hinauf zum Hotel auf 1349 Metern über Meer. Dies könnte sich jedoch schon bald ändern. Denn die Korporationsbürgergemeinde Silenen plant eine neue Erschliessungsstrasse mit weniger Gefälle. Von ihr sollen nicht nur der Hotelier und die Älpler profitieren, sondern auch die Wanderer und Biker.

Mehr dazu in der UW-Ausgabe vom 7. März 2018.

Simon Gisler