Regierung will kein Rotlicht auf Bristenstrasse

Ein Rotlicht soll dem Postauto auf der Bristenstrasse freie Fahrt gewährleisten, das forderte SP-Landrat Thomas Huwyler in einem Vorstoss. Keinen Handlungsbedarf sieht diesbezüglich die Regierung.
03.11.2017


Meistgelesen

  • 01Verdienter Lohn nach intensiver Prüfungszeit
  • 02Nach den Prüfungen die Freude!
  • 03Feierlicher Lehrabschluss für 135 junge Berufsleute
  • 04BWZ-Rektor David Schuler tritt zurück
  • 05Stein prallt gegen Auto – eine Person verletzt
  • 06Für Schulschwimmlehrerin beginnt neuer Lebensabschnitt
  • 07Isenthal hat die längste Leiter der Welt

Thomas Huwyler (SP, Altdorf) hatte im September im Landrat einen Vorstoss eingereicht, der die Installation von Rotlichtern auf der Bristenstrasse anregte. Dies, um die Sperrzeiten für die Postautokurse zu gewährleisten. Die Regierung findet dies jedoch nicht nötig. Es gebe genügend Ausweichstellen und die Sperrzeiten seien mehr Hinweis als Verbot, so die Regierung.

Mehr dazu in der Ausgabe vom 4. November 2017.

Mathias Fürst