Siegerprojekt für neues Kantonsspital steht fest

Nun ist klar, wer das neue Kantonsspital Uri bauen kann. Die Darlington Meier Architekten mit der GMS Partner AG (Zürich) sind als Sieger aus dem Projektwettbewerb hervorgegangen.
17.11.2015

Sechs Teams konnten sich um den Neubau des Kantonsspitals Uri bewerben. Fachexperten, Ärzte sowie eine breit abgestützte Jury haben nun das Siegerprojekt erkoren, wie die Standeskanzlei in einer Mitteilung vom Dienstag, 17. November, festhält. «Das Preisgericht beschloss einstimmig, das Projekt von Darlington Meier Architekten mit GMS Partner AG aus Zürich zum Sieger des Wettbewerbs zu erklären.» Das Siegerprojekt wird ab dem 12. Januar 2016 im Foyer des Zeughauses Altdorf gezeigt werden. «Ich hoffe, dass viele Urnerinnen und Urner die Gelegenheit nutzen und sich selbst ein Bild vom Spitalprojekt machen», wird Gesundheitsdirektorin Barbara Bär in der Mitteilung zitiert. Erfreut ist auch Baudirektor Markus Züst: «Wir konnten das Vergabeverfahren reibungslos abwickeln. Das ist wichtig, damit wir den Fahrplan für den Um- und Neubau einhalten können.» Voraussichtlich im Frühjahr 2017 wird sich der Landrat mit dem Baukredit in der Höhe von rund 100 Millionen Franken befassen, im Herbst 2017 wird sich das Volk dazu äussern. Der Baustart für das grösste Hochbauprojekt, dass der Kanton Uri je in Angriff genommen hat, ist auf Herbst 2018 vorgesehen. 


Meistgelesen

  • 01Glück und Musik – Das Jodlerfest in Bildern
  • 02Impressionen von der LAP- und BM-Feier am Dienstag
  • 03Das Jodlerfest in Andermatt in Bildern
  • 04Einblick ins neue Kantonsspital Uri
  • 05Das war die LAP- und BM-Feier vom Donnerstag
  • 06Festliches Finale zum gelungenen Lehrabschluss
  • 07PW-Lenker rast in Signalisationstafel